Im Glauben vereint?

04.11.2020

Im Glauben vereint?
Eine repräsentative Studie über Christen und Muslime in Deutschland.
Dominik Hirndorf

› Zwei Drittel aller Katholiken und Muslime glauben
an ein Leben nach dem Tod. Muslime weisen bei
der Frage nach dem Glauben an Gott (95 Prozent)
und an den Teufel (65 Prozent) jeweils die höchsten
Werte auf.
› Christen aller Konfessionen halten mehrheitlich an
den kirchlichen Ritualen der Taufe, Hochzeit und
Beerdigung fest. Während die Hälfte der Muslime
aus religiösen Gründen regelmäßig fastet, ist der
Anteil bei Katholiken, Protestanten und Orthodoxen
deutlich kleiner.
› Muslime zeigen sich besonders offen für den Besuch
von Kirchen und das Tragen von religiösen Symbolen
vor Gericht.
› Eine interreligiöse Hochzeit der eigenen Tochter oder
das Konvertieren eines Familienmitglieds sehen die
Muslime in Deutschland dagegen deutlich kritischer
als die christlichen Konfessionen.
› Ein Drittel der Muslime bezeichnen sich als sehr religiös. Allerdings lehnen 44 Prozent der Muslime eine
Lebensweise nach strengen muslimischen Regeln ab.

Im Glauben vereint

Navigation