Bürgerreise nach Istanbul

01.09.2019

Bürgerreise nach Istanbul vom 1. September 2019 bis zum 7. September 2019

Am Sonntag, den 1. September ging die Reise gut gelaunt mit 21 Bürgern aus Köln und Umgebung nach Istanbul.

Nach einer Flugzeit von ca. 3 Stunden landeten wir bei Sonnenschein. Auf unserer Fahrt zum Hotel konnten wir eine pulsierende Metropole, die auf 2 Kontinenten liegt, getrennt vom Bosporus, wahrnehmen, eine Stadt, einfach riesig. Autos, soweit das Auge reicht! Trubel überall!

Nach dem Check In im Hotel gingen wir gemeinsam zum Geldumtausch, Kauf der Museumskarte und zum Aufladen der Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel.

Tag 2: Das erste gemeinsame Frühstück im Hotel: der Frühstücksraum liegt auf der 6. Etage mit einem phantastischem Blick auf die Blaue Mosche, die Hagia Sophia, auf die asiatische Seite, die Prinzeninseln aber auch auf den Bosporus mit seiner ersten Brücke, das Goldene Horn – der Blick, einmalig, beeindruckend.

Unser zweites Highlight für diesen Tag war die Schifffahrt auf dem Bosporus, der Lebensader der Stadt. Viel alte Häuser, Bauten, Paläste säumen das Ufer.

In den folgenden Tagen tauchten wir ein in die Geschichte dieser Stadt:

Tag 3: das oströmische Reich -Konstantinopel-  mit der Konstantinsäule, dem Hippodrom, dem Mosaiken-Museum, der Hagia Sophia und der Zisterne …

Tag 4: das mittelalterliche Byzanz mit der See- und Landmauer, der Chora Kirche, der Süleymaniye Moschee …

Tag 5: das große Istanbul der Osmanen mit dem alten Sultanspalast – Topkapı
Sarayı, der Sultan Ahmet Moschee und den Basaren …

Tag 6: das neuzeitliche Istanbul oder die Vielvölkerstadt mit dem neuen Sultanspalast – Dolmabahçe Sarayı, der Istiklâl Straße oder auch Grand Rue de Pera mit den ehemaligen Botschaftsgebäuden der Europäer …

Anschließend besuchten wir die evangelische Pfarrerin, Frau Gabriele Pace, die uns über die dortige Gemeindearbeit und über die Stadt vieles berichten konnte.

Tag 7: Eigenständiges Eintauchen in die Stadt, den Bazaren, Museen; oder bei einem Tee oder Kaffee ein „Einatmen“ einer Stadt, die ständig in Bewegung ist, pulsiert, die nie zur Ruhe kommt.

Unser türkischer Reiseleiter, Ezher Kolağası, vermittelte uns täglich die wechselhafte Geschichte dieser Megastadt sehr lebendig und eindrucksvoll.

Einstimmig war die Gruppe der Meinung: wir erhielten in den wenigen Tagen nur einen kleinen Einblick in diese geschichtsträchtige Stadt.

Ein weiterer Besuch sei dringend notwendig, um die Stadt besser kennen zu lernen und zu verstehen.

Anne Huesmann & Angelika Lager

   



Alle Projekte
Weitere Projekte

Podiumsdiskussion im Rahmen des „Mittelmeerfestivals

26.10.1999 Podiumsdiskussion im Rahmen des "Mittelmeerfestivals, Köln" zum Thema: Film und Medienmetropole Istanbul - [...]

Veranstaltung in der Volksbühne

02.05.2017 Zu einer Veranstaltung in der Kölner Volksbühne wurde u.a. Walter Kluth als Vorsitzender des "Verein zur F [...]

Navigation